Skip to main content

Alkoholtester austricksen

[iqamazon search=“soundbar wlan“ count=“5″]

Alkoholtestgeräte auszutricksen kann dem ein oder anderen Verkehrssünder als besonders reizvoll erscheinen. Schließlich sind die wenigsten wirklich einsichtig, wenn sie sich schon unvernünftigerweise trotz Trunkenheit ans Steuer gesetzt haben. Noch seltener hat jemand wirklich Lust, eine Strafe zu zahlen oder sogar den Führerschein abzugeben.

Die Frage die sich der ein oder ander vielleicht deshalb schon gestellt hat: Kann man Alkoholtester austricksen?

Autoschlüssel Alkohol Pustegerät

Den Promillemesser durch Kaugummi kauen überlisten? Besser nicht…

Die Alkoholkontrollen sind der Allgemeinheit zuliebe absolut notwendig und sollten am besten im Voraus bedacht werden – also im Zweifelsfall einfach das Auto stehenlassen und Busse, Taxen, das Fahrrad (auch hier die erlaubte Alkoholgrenze beachten!) oder die eigenen Füße zum Heimkommen nutzen.

Es kursieren dennoch einige Tipps, wie polizeiliche Alkomaten zu überlisten seien – wie etwa vorher Eiswürfel zu lutschen, Kaugummi zu kauen oder zu rauchen.

Tatsächlich können diese Methoden allerdings nichts bewirken – höchstens in für den Trickser unvorteilhafter Weise, da digitale Alkoholmessgeräte auch auf Substanzen wie Kohlenmonoxid oder Methanol reagieren können. Und für ein gutes, verantwortungsvolles Gefühl ist es auch nicht empfehlenswert, sich der Frage nach dem Tricksen eingehender zu widmen. Die beste Methode, einen guten Wert beim Röhrchenblasen zu erzielen, ist und bleibt der Verzicht auf Alkohol.


Ähnliche Beiträge



Kommentare

Urs Stucki 21. August 2017 um 2:51

Guten Tag

Es klingt sehr verlockend, diese Tricks mal auszuprobieren – aber im Grunde genommen haben Sie recht – Ehrlichkeit währt wohl auch in diesem Fall am längsten. An dieser Stelle erwähne ich auch gern, dass ich mir soeben einen ACE III bestellt habe 🙂 Als Musiker bin ich Abends lange unterwegs und trinke auch gerne mal ein Bierchen – ein kurzer Check zwischendurch erscheint mir da sehr beruhigend.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*Error