Skip to main content

ACE AL5500 – Preisgünstig

48,96 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 11. Dezember 2018 19:08
Hersteller
Betriebsart2x Bat­te­rien AA (inkl.)
AnzeigeLCD rot/schwarz
Sensor-TypHalbleiter
Messbereich0.00 – 4.00 ‰
Abweichung± 0.15 ‰
Mundstück inkl.ja
Trageschlaufe inkl.nein
Tragetasche inkl.nein

 

»Das Gadget für Ihre Party!«

Mit dem AL5500 bietet ACE ein sehr preisgünstiges digitales Alkoholmessgerät an. Mit knapp 40 Euro muss hier nicht besonders viel investiert werden. Darüber kann sich natürlich Skepsis auftun, die auch nicht unberechtigt ist. Gegenüber den deutlich teureren Geräten von ACE oder Dräger liefert der AL5500 in der Tat eine wesentlich weniger zuverlässige Messqualität ab. Das belegen die zahlreichen Rezensionen auf amazon, in denen die Kunden von häufig fehlerhaften und stark voneinander abweichenden Messergebnissen berichten. Die Messtoleranz liegt laut Hersteller bei +/- 0,15 Promille, also über der Qualitätsnorm von 0,05 Promille. Wer in gewissen Situationen wirklich ernsthaft seine Blutalkoholkonzentration überprüfen möchte, ist bei diesem Modell also eher nicht an der richtigen Adresse. Vielmehr kann das Gerät als Partygag dienen – etwaige Messfehler können dann vielleicht sogar durchaus zum Spaß beitragen.

 

Halbleitersensor

Der ACE AL5500 arbeitet nicht mit der üblichen elektrochemischen Messmethode, sondern mit einem Halbleitersensor. Hierbei sitzt ein Sensor im Gehäuseinneren, der mit einem gasempfindlichen Metalloxid überzogen ist. Wenn sich diese Schicht auf 200 bis 600°C erhitzt, oxidiert daran das Ethanol aus der Atemluft. Dadurch werden Elektronen an das Leitungsband abgeführt und es entsteht elektrische Ladung, die als Basis für den letztendlichen Messwert dient. Durch die hohe Zieltemperatur des Sensors muss man sich in der Aufwärmphase bis zu 30 Sekunden lang gedulden. Die Metalloxid-Schicht des Halbleitersensors reagiert allerdings auch auf andere Gase wie Aceton, Kohlenmonoxid oder Ammoniak. Das bedeutet, dass auch Diabetiker, Raucher oder Personen mit bestimmten Stoffwechselerkrankungen den ACE AL5500 zum Ausschlagen bringen können. Der Messbereich reicht wie bei einigen ACE-Geräten von 0 bis 4,0 Promille, was für die meisten Anwender weit über das notwendige Kontrollspektrum hinausreicht.

 

Gehäuse und Verarbeitung

Von der Haptik und Bedienung her bringt der AL5500 die bei ACE üblichen Eigenschaften mit: Das Format ist flach und handlich gehalten, vergleichbar mit einem durchschnittlichen Handy. Auch durch das glatte, flächige, fast schicke Oberflächendesign erinnert das Gerät stark an ein Smartphone. Auch der Startknopf sitzt wie bei vielen Smartphones auf der Seitenkante anstatt auf der Frontseite. Mit Maßen von 4,6x11x2cm und einem Eigengewicht von 89g inklusive Batterien lässt es sich problemlos in der Hosen- oder Hemdtasche mitführen. Das Mundstück mit dickem Pustansatz dockt bei diesem Modell an der oberen Frontseite an. Dadurch lässt sich das Gerät während des Pustens angenehm handyartig in der Hand halten. Die Kalibration des ACE AL5500 ist wie bei den allermeisten digitalen Alkomaten spätestens nach 12 Monaten fällig. Bei der sowieso eher unzuverlässigen Messweise und dem damit eher für Parties geeigneten Einsatzbereich ist die Kalibration allerdings durchaus vernachlässigbar.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*Error


48,96 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 11. Dezember 2018 19:08